Sony Deutschland folgen

Sony World Photography Awards: Die besten Fotos des größten Fotowettbewerbs in Berlin

Pressemitteilung   •   Mai 05, 2015 09:00 CEST

Erstmals seit 2010 gastieren die prämierten Bilder der Sony World Photography Awards wieder in Berlin. Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V., die World Photography Organisation und die Sony Corporation präsentieren vom 10. Juli bis 20. September 2015 die Fotoausstellung „Sony World Photography Awards 2015“ im Willy-Brandt-Haus im Herzen Berlins. Die Ausstellung wird am 9. Juli 2015 um 19.30 Uhr durch Gisela Kayser, Geschäftsführerin Freundeskreis Willy-Brandt-Haus, Scott Gray von der World Photography Organisation, Thomas Nedder, Country Head Sony Deutschland, und dem Fotografen Bernhard Lang, Gewinner der Profi-Kategorie „Reise“, eröffnet.

Mit dem Fokus auf international politisch und sozial engagierter Fotografie präsentiert der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. erstmals und deutschlandweit den größten Fotowettbewerb der Welt: Die Sony World Photography Awards 2015. Der internationale, renommierte Wettbewerb zeigt seit nunmehr acht Jahren jedes Jahr das Beste, was die zeitgenössische Fotografie vom Studenten über Amateur bis hin zum Profifotografen zu bieten hat. Aus insgesamt 183.737 Einreichungen haben die Juroren in diesem Jahr erneut die bewegendsten und beeindruckendsten Werke ausgewählt. Der renommierte Magnum-Fotograf Elliott Erwitt ist zudem mit dem Preis für „Herausragende Leistungen für die Fotografie“ ausgezeichnet worden. Elliott Erwitt genießt weltweite Anerkennung für seine natürlichen, oftmals humorvollen Schwarzweißaufnahmen von Szenen aus dem Alltagsleben.

In der Ausstellung werden die Arbeiten aller Gewinner der Sony World Photography Awards 2015 sowie der Fotografen der Shortlists zu sehen sein. Unter anderem die Bilder des amerikanischen Fotografen John Moore, der mit seiner Fotoserie „Ebola Crisis Overwhelms Liberian Capital“ den „L’Iris d‘Or 2015“ erhielt oder die Werke des deutschen Fotografen Bernhard Lang, der in der Profi-Kategorie „Reise“ den ersten Platz belegte.

Die World Photography Awards wurden 2007 mit Unterstützung von Sony von der World Photography Organisation (WPO) ins Leben gerufen. Die WPO fördert die professionelle, Amateur- und studentische Fotografie und bietet der Fotoindustrie eine globale Plattform zur Komunikation, Kollaboration und Präsentation aktueller Trends in den Bereichen Fotojournalismus, Fine Art und kommerzielle Fotografie. Weitere Informationen gibt es unter www.worldphoto.org

Die Ausstellung endet am 20. September 2015 zeitgleich mit dem Alpha Festival 2015, das ebenfalls im Willy-Brandt-Haus stattfindet. Das Festival für alle Fotografie-Begeisterten findet vom 18. - 20. September 2015 zum bereits sechsten Mal statt und bietet ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus Foto-Touren, Workshops und Vorträgen rund um das Thema Fotografie. Weitere Informationen gibt es unter http://www.alpha-festival.com

Hinweise für die Redakteure:

  • Ausstellungszeitraum: 10. Juli bis 20. September 2015
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr | Eintritt frei | Ausweis erforderlich
  • Ausstellungsort: Willy-Brandt-Haus, Stresemannstr. 28, 10963 Berlin (U-Bhf.Hallesches Tor)

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist ein führender Hersteller von Produkten für Verbraucher und professionelle Anwender und deckt die Bereiche Audio, Video, Spiele, Kommunikation, Schlüsselkomponenten und Informationstechnologie ab. Mit seinen Geschäftsbereichen Musik, Film, Computer-Entertainment und Online ist Sony einzigartig aufgestellt, um als weltweit führender Elektronik- und Entertainmentkonzern zu agieren. Im Geschäftsjahr mit Ende 31. März 2014 verzeichnete Sony einen konsolidierten Jahresumsatz von ca. 75 Milliarden US-Dollar. Sony Global Website: http://www.sony.net/

Angehängte Dateien

PDF-Dokument