Sony Deutschland folgen

Die Sony World Photography Awards 2016 ehren das Künstlerduo RongRong & inri

Pressemitteilung   •  Feb 02, 2016 09:00 CET

Das Fotografen-Paar wird beim größten Fotowettbewerb der Welt mit dem Preis für „Herausragende Leistungen für die Fotografie“ ausgezeichnet. Die beiden Kunstfotografen haben die zeitgenössische Fotografie in Asien stark geprägt. Im Rahmen der Ausstellung zu den Sony World Photography Awards 2016 wird erstmals in Europa eine umfangreiche Schau mit Werken von RongRong & inri zu sehen sein, darunter neue Arbeiten aus der bekannten Serie „Tsumari Story“.

Für gleich zwei Dinge werden die beiden Fotografen RongRong & inri in diesem Jahr im Rahmen der Sony World Photography Awards ausgezeichnet: Ihre künstlerische Leistung und für den bedeutenden Einfluss, den sie auf die Fotografie in Asien haben. „Dieser Preis spornt uns an, uns noch stärker für die Weiterentwicklung der Fotografie einzusetzen. Wir glauben an den Beruf, den wir gewählt haben und den wir lieben“, sagen RongRong & inri über ihren Gewinn.

Die Arbeiten von ihnen spiegeln die intime Welt, die beide gemeinsam geschaffen haben, und loten dabei die Grenzen traditioneller Schwarzweiß-Fotografie und Dunkelkammer-Techniken neu aus. Darüber hinaus haben die beiden Fotografen mit dem „Three Shadows Photography Art Centre“ das erste Kunstzentrum in China gegründet, das sich der zeitgenössischen Fotografie widmet. 2015 begründeten RongRong & inri in Kooperation mit Les Recontres d’Arles das „Jimei x Arles Photo Festival“.

Der chinesische Fotograf RongRong und die japanische Fotografin inri werden ihre Auszeichnung am 21. April bei der Preisgala der Sony World Photography Awards 2016 in London in Empfang nehmen.

Anlässlich der Preisverleihung findet vom 22. April bis 8. Mai im Somerset House in London eine Sonderausstellung mit neuen und älteren Arbeiten von RongRong & inri statt. Die von Zelda Cheatle kuratierte Schau ist Teil der Ausstellung zu den Sony World Photography Awards 2016. Es ist das erste Mal, dass eine so große Zahl von Werken der beiden Fotografen gemeinsam außerhalb Asiens gezeigt wird, darunter auch neue Bilder aus ihrer von der Kritik gefeierten Serie „Tsumari Story“, die noch nie in Europa zu sehen waren.

Die Sony World Photography Awards werden von der World Photography Organisation (WPO) veranstaltet und sind der weltweit größte Foto-Wettbewerb. Zu den bisherigen Empfängern des Preises für „Herausragende Leistungen für die Fotografie“ zählen Eve Arnold, William Klein, Marc Riboud, William Eggleston, Mary Ellen Mark, Elliott Erwitt, Bruce Davidson und Phil Stern.

Astrid Merget Motsenigos, Creative Director, WPO, sagt zur Vergabe des Preises an RongRong & inri: „Was RongRong & inri für die Fotografie geleistet haben, geht noch weit über ihre umfangreiche und erstklassige Bildproduktion hinaus.“ Seit mehr als 15 Jahren engagieren sich beide persönlich für die Fotobranche, insbesondere in ihrer Community. Zudem bieten sie Foren und Ressourcen an, um andere Künstler zu fördern. „Ihr Werk macht die innige Nähe spürbar, die sie im Lauf der Jahre zueinander entwickelt haben, und zeigt ihre einzigartige Sichtweise in Form von Fotostorys, Collagen und Installationen, die die Kritiker begeistern. Trotz ihres enormen Beitrags zur Fotografie sind RongRong & inri international jedoch noch nicht weithin bekannt. Wir, die World Photography Organisation, möchten dazu beitragen, dies zu ändern, indem wir den großen Einfluss beleuchten, den beide auf die asiatische Foto-Community haben.“

Christopher Phillips, Kurator am International Center of Photography in New York, begrüßt die Auszeichnung: „Schon seit langem für ihre eigene bedeutende kreative Fotografie gerühmt, entschlossen sich RongRong & inri 2007 zu einem gewagten Schritt: Sie gründeten in Peking Chinas erstes unabhängiges Zentrum für Fotografie, das ‚Three Shadows‘. Mit seinen Ausstellungen, Publikationen, internationalen Konferenzen und jährlichen Preisen für junge chinesische Fotografen hat dieses Zentrum mehr zur Wertschätzung der Fotografie beigetragen als jede andere Institution in China.“

RongRong & inri freuen sich auf die kommende Ausstellung: „Es ist für uns eine außerordentliche Ehre, bei den Sony World Photography Awards 2016 den Preis für ‚Herausragende Leistungen für die Fotografie‘ zu erhalten. Als wir uns vor acht Jahren zur Gründung des Fotokunst-Zentrums ‚Three Shadows‘ entschlossen, hätten wir uns nicht vorzustellen gewagt, dass wir damit so viel erreichen würden. Wir sind außerordentlich dankbar für die Unterstützung und Ermutigung, die uns all die Jahre zuteil wurde und ohne die wir diese Anerkennung niemals erfahren hätten. Neben allen, die uns unterstützen, möchten wir der Fotografie selbst danken, die uns so viele Herausforderungen und Möglichkeiten bietet.“

Pressebilder von RongRong & inri stehen auf press.worldphoto.org zum Download zur Verfügung

Für weitere Einzelheiten und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an:

Jill Cotton, Senior PR Manager, World Photography Organisation

+44 (0) 20 7886 3043 / jill@worldphoto.org

Hintergrundinformationen:

  • RongRong (China) und inri (Japan) hatten beide bereits eine erfolgreiche künstlerische Laufbahn hinter sich, als sie im Jahr 2000 ihre Zusammenarbeit begannen. Obwohl sie nicht die gleiche Sprache sprachen, als sie sich kennenlernten, fühlten sie sich durch die Fotografie sofort verbunden.
  • Die Bilder, die aus der Zusammenarbeit der beiden Fotografen hervorgehen, sind außerordentlich persönlich und sprechen trotzdem ein breites Publikum an, rühren sie doch an die grundlegendsten Erfahrungen des menschlichen Daseins.
  • Die früheren, hochgelobten Fotoserien wie „Mt. Fuji, in Nature, Liulitun und Tsumari Story“ konzentrieren sich auf die Schönheit des menschlichen Körpers in der Natur und im städtischen Umfeld. Die neueren Arbeiten zeigen die Schönheit und Bedeutung von Neuanfängen im persönlichen Leben der beiden Fotografen und in ihrem Umfeld, gerade auch vor dem Hintergrund einer sich rapide verändernden Welt.
  • 2007 gründeten RongRong & inri im Pekinger Kunstdistrikt Caochangdi das „Three Shadows Photography Art Centre“. Das Gebäude wurde von Ai Weiwei entworfen. Das „Three Shadows“ ist Chinas erstes und einziges privat betriebenes, gemeinnütziges Zentrum für Foto- und Videokunst. Die jüngste Ausstellung „Chinese Photography: Twentieth Century and Beyond“ war die erste historische Ausstellung dieser Art aus chinesischer Perspektive.
  • 2009 riefen die beiden Fotografen den alljährlich vergebenen „Three Shadows Photography Award“ ins Leben, dessen Ziel es ist, die talentiertesten Fotografen Chinas zu entdecken und zu fördern. 2015 eröffnete das Paar in Xianmen ein weiteres „Three Shadows Zentrum“.
  • Im Anschluss an eine Kooperation mit dem französischen Festival „Les Rencontres d’Arles“ anlässlich der "Caochangdi Photospring" begründete RongRong 2015 in Partnerschaft mit der Stadt Arles und dem Bezirk Jimei in der südchinesischen Stadt Xianmen das „Jimei x Arles Photo Festival“. Bei der ersten Ausgabe dieses Festivals wurden mehr als 2.000 Arbeiten von fast 400 Fotografen ausgestellt.
  • Das Fotografenduo lebt und arbeitet derzeit in Peking und Tokio.

Hinweise für die Redakteure:

  • Eine Pressevorschau auf die Ausstellung zu den Sony World Photography Awards 2016, einschließlich der Ausstellung zu RongRong & inri, findet am Freitag, den 22. April im Somerset House in London statt. Um sich anzumelden, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „SWPA Exhibition Preview“ an press@worldphoto.org.
  • Eintrittskarten für die Ausstellung können auf www.worldphoto.org/2016exhibition gebucht werden.

Über SWPA

  • Die World Photography Awards, gesponsert von Sony, wurden 2007 von der World Photography Organisation (WPO) ins Leben gerufen. Die WPO fördert die professionelle, Amateur- und studentische Fotografie und bietet der Fotoindustrie eine globale Plattform zur Kommunikation, Kollaboration und Präsentation aktueller Trends in den Bereichen Fotojournalismus, Fine Art und kommerzielle Fotografie. Eine Reihe von Initiativen und Programmen werden für diese globale Community bereitgestellt, die kommerzielle, kulturelle und informative Aktivitäten für Fotografen in den vielen verschiedenen Bereichen der Branche ebenso beinhalten wie kulturelle Veranstaltungen, an denen die breite Öffentlichkeit teilnehmen kann. Zum WPO-Portfolio zählen derzeit der World Photography Student Focus Wettbewerb, die internationalen World Photography Festivals und Events sowie Youth on Assignment. Zudem hat die WPO vor kurzem mit der Photo Shanghai die erste internationale Messe für Fotokunst im asiatisch-pazifischen Raum ins Leben gerufen und die monatliche Online-Publikation „The Magazine“ gestartet, in der Themen rund um die Fotografie dargestellt und diskutiert werden. Darüber hinaus verfügt die WPO über eine umfangreiche Online-Präsenz, die sich über die WPO Website, Twitter, Facebook und Instagram erstreckt, und veranstaltet regelmäßig Phototalks für ihr Online-Publikum. Weitere Informationen gibt es unter http://worldphoto.org.


 

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist ein führender Hersteller von Produkten für Verbraucher und professionelle Anwender und deckt die Bereiche Audio, Video, Spiele, Kommunikation, Schlüsselkomponenten und Informationstechnologie ab. Mit seinen Geschäftsbereichen Musik, Film, Computer-Entertainment und Online ist Sony einzigartig aufgestellt, um als weltweit führender Elektronik- und Entertainmentkonzern zu agieren. Im Geschäftsjahr mit Ende 31. März 2014 verzeichnete Sony einen konsolidierten Jahresumsatz von ca. 75 Milliarden US-Dollar. Sony Global Website: http://www.sony.net/

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

You haven't completed the steps for your Hosted Newsroom

You haven't entered a correct link to your helper.html file for your Hosted Newsroom. Go to Publish and complete the steps.