Sony Deutschland folgen

Die Action Cam Mini von Sony zeigt London aus der Vogelperspektive

Pressemitteilung   •   Nov 25, 2014 12:23 CET

Die neue Action Cam Mini (HDR-AZ1) von Sony in Aktion: Gemeinsam mit der Organisation FREEDOM und der internationalen Ausstellung „Here Today…“ hat Sony einen atemberaubenden Film geschaffen, der den Flug eines Adlers über die berühmten Wahrzeichen Londons zeigt.

2014 wird die von der International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN) veröffentlichte Rote Liste der gefährdeten Arten 50 Jahre alt. Um dieses wichtige Ereignis zu würdigen und ein breiteres sowie jüngeres Publikum für den Naturschutz zu begeistern, haben die FREEDOM Foundation und „Here Today…“ einen einzigartigen, atemberaubenden Film geschaffen: Er zeigt die legendären Wahrzeichen Londons aus der Perspektive eines Adlers, der zu den bedrohten Tierarten gehört.

Nachdem FREEDOM zuvor bereits Paris aus unglaublichen Blickwinkeln eingefangen hat, präsentiert die Organisation diesmal gemeinsam mit Sony die Londoner Skyline aus einer nie dagewesenen Perspektive. Dazu wurde eine Action Cam Mini sicher auf dem Rücken von Adlern befestigt, die in mehreren Etappen von der Golden Gallery der St Paul's Cathedral zum Balkon der City Hall über die Tower Bridge weiter zum Greenwich Observatory und schließlich über die Spitze des Aussichtsturms ArcelorMittal Orbit im Olympiapark flogen.

Der erste dabei entstandene Film ist bereits im Action Cam YouTube Channel von Sony unter folgendem Link zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=C94x-xTk4j4&feature=youtu.be

Weitere Videos werden in den kommenden Tagen folgen.

Neue Wege für den Naturschutz: „Here Today…“ & FREEDOM

Der Film soll in besonderer Weise auf das wichtige Thema Naturschutz und auf die Verantwortung des Menschen für gefährdete Arten aufmerksam machen. Stadtbewohner finden oft wenig Bezug zur Natur und vergessen, welche Auswirkungen ihre Lebensgewohnheiten auf die Welt um sie herum haben können. Die große internationale Kunstausstellung „Here Today…“, die am 25. November 2014 in London eröffnet wird, beleuchtet dieses Thema noch weiter. Sie wird bis zum 17. Dezember im Old Sorting Office in der News Oxford Street gezeigt.

Mit mehr als 50 international gefeierten Künstlern und jungen Denkern wagt „Here Today…“ gängige Ansichten zu hinterfragen. Gleichzeitig verhelfen Events, Diskussionen und Workshops, die von der Ausstellung inspiriert sind, den Besuchern zum nötigen Verständnis, um selbst Veränderungen anzustoßen. Zu den vertretenen Künstlern zählen Andy Warhol, Sir Peter Blake, Gavin Turk, Tracey Emin, Carsten Höller und Douglas Gordon.

Die FREEDOM Foundation drehte den Film über London, der in Zusammenarbeit mit Sony entstanden ist, sogar mit zwei Adlern – einem Kaiseradler und einem Seeadler –, die beide als gefährdete Arten in der Roten Liste der IUCN verzeichnet sind. Der Falkner Jacques-Oliver Travers von FREEDOM bereitet diese gefährdeten Adler auf die freie Natur vor, indem er ihnen zeigt, wie sie dort leben und jagen können. Er ist überzeugt, dass auch in Gefangenschaft aufgewachsene Vögel in die Freiheit entlassen werden können, und lehrt sie deshalb das Fliegen. Seine Methode zählt zu den originellsten, die es gibt: Travers trainiert Adler wie Athleten und nimmt sie zum Gleitschirmfliegen, Kajakfahren oder Skifahren mit. Dies erhöht die Chancen, dass diese Vögel in der Freiheit überleben werden. Bester Beweis dafür ist der Seeadler, der bereits kurz vor dem Aussterben stand, doch nun wieder in wachsender Zahl in der Natur zu finden ist.

Name of Image

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist ein führender Hersteller von Produkten für Verbraucher und professionelle Anwender und deckt die Bereiche Audio, Video, Spiele, Kommunikation, Schlüsselkomponenten und Informationstechnologie ab. Mit seinen Geschäftsbereichen Musik, Film, Computer-Entertainment und Online ist Sony einzigartig aufgestellt, um als weltweit führender Elektronik- und Entertainmentkonzern zu agieren. Im Geschäftsjahr mit Ende 31. März 2014 verzeichnete Sony einen konsolidierten Jahresumsatz von ca. 75 Milliarden US-Dollar. Sony Global Website: http://www.sony.net/

FREEDOM

2006 beschloss Jacques-Olivier Travers, ein Wagnis einzugehen: Er nahm ausgewachsene Adler zum Gleitschirmfliegen mit, um das öffentliche Bewusstsein für die prekäre Situation zu wecken, in der sich diese Vögel auf unserem Planeten befinden. Was zunächst wie ein vollkommen verrücktes Unternehmen erschien, erwies sich als geniale Methode, um Kenntnisse über den Vogelflug zu sammeln. Nach einigen Monaten waren die Vögel komplett selbstständig. Dies bahnte den Weg für eine neue Methode, um in Gefangenschaft lebende Adler mit dem Fliegen vertraut zu machen. Im Rahmen der Organisation FREEDOM konzentriert sich Jacques-Olivier Travers’ Arbeit mittlerweile auf zwei Ziele: Zum einen soll durch sportliche Aktivitäten mit Adlern das öffentliche Bewusstsein für den Umweltschutz geweckt werden, zum anderen soll diese Botschaft mithilfe der Medien weltweit verbreitet werden.

Vor kurzem ließ FREEDOM den Seeadler Victor von der Spitze des Eiffelturms losfliegen. Der Vogel umkreiste das Trocadero-Gelände, um dann mit einer Geschwindigkeit von 180 km/h in die Tiefe zu stoßen und sicher auf dem Arm seines Trainers zu landen. Der dabei entstandene Film wurde auf YouTube fast eine Million Mal angeklickt und fand weltweit in der Presse Beachtung.

Überzeugt von diesem Engagement, unterstützen die IUCN (International Union for Conservation of Nature) und der TV-Sender Ushuaïa (TF1 Group) Jacques-Olivier Travers bei seinem Projekt und hoffen, dass seine Träume wahr werden.

FREEDOM wird unterstützt von Sony und seinen Action Cams, Save Our Species, Columbia Sportswear, Chronoswiss und The IUCN. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.freedom-themovie.com

Here Today…

Die Ausstellung „Here Today…“ wurde von dem Londoner Kuratorenkollektiv Artwise zusammengestellt und wird vom Baku Magazine unterstützt.

„Here Today…“ findet im Rahmen der diesjährigen Feiern zum 50-jährigen Bestehen der Roten Liste der IUCN statt. Teil dieser Feiern ist auch der Synchronicity Earth Biophilia Ball mit umweltinspirierter Kunst, kuratiert von Invisible Dust und Monica Chung.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.heretoday.org.
Alle Presseanfragen und Interviewwünsche bitte an: Stephanie De Vos; Stephanie.devos@freuds.com ; +44 2030036414;

Alle Anfragen zu Bildmaterial bitte an: laura@artwisecurators.com oder dea@artwisecurators.com

Informationen zur Ausstellung:

Dauer: 25. November – 17. Dezember 2014

Ort: The Old Sorting Office, 21-33 New Oxford Street London, WC1

Öffnungszeiten: Montag-Mittwoch: 11-19 Uhr, Donnerstag-Freitag: 11-20 Uhr, Samstag / Sonntag: 11-18 Uhr

Eintritt: frei für Besucher jeden Alters

Liste der vertretenen Künstler[1]:

Ackroyd and Harvey (UK); Rashad Alakbarov (AZ); Leyla Aliyeva (AZ); Sir Peter Blake (UK); Edward Burtynsky (CA); Werner Büttner (GR); Jodie Carey (UK); Gordon Cheung (UK); Khalil Chishtee (PK); George Condo (USA); Tony Cragg (UK); Siobhan Davies (UK); Tracey Emin (UK); Dominic Harris (UK); Carsten Höller (BEL); Abigail Fallis (UK); Nicolas Feldmeyer (CH); Laura Ford (UK); Douglas Gordon (UK); Chris Jordan (USA); Mat Kemp (UK); Oswaldo Maciá (CO); Alastair Mackie (UK); Mackie (UK); Mari Mahr (CL/UK); Aida Mahmudova (AZ); Mohau Modisakeng (ZA); Mariko Mori (JP); Sayyora Muin (UZ); Jacco Olivier (NL); Julian Opie (UK); Julian Perry (UK); Mike Perry (UK); Bharti Kher (IN); Stephanie Quayle (UK); Fiona Rae (UK); Farid Rasulov (AZ); David Rickard (NZ); Graham Stevens (UK); Parviz Tanavoli (IR); Diana Thater (USA); Troika (UK); Gavin Turk (UK); United Visual Artists (UK); Andy Warhol (USA); Hugo Wilson (UK); Zoe Walker & Neil Bromwich (UK) sowie kürzliche Absolventen des RCA.

[1] Beachten Sie bitte, dass Änderungen der Künstlerliste möglich sind.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument