Sony Deutschland folgen

26 Deutsche gehören zu den Top Fotografen bei den Sony World Photography Awards

Pressemitteilung   •   Feb 28, 2018 00:01 CET

2993_6891_EberhardEhmke_Germany_Open_LandscapeNature_2018

13 deutsche Fotografen haben es bei den Sony World Photography Awards 2018 auf die Shortlist geschafft, die Fotos weiterer 13 Fotografen gehören zu den Top 50 des Wettbewerbs. Einen Blick auf alle Fotos der Shortlist gibt es hier: www.worldphoto.org/press.

Berlin, 28. Februar 2018. Die Sony World Photography Awards ist wahrscheinlich der facettenreichste Fotowettbewerb der Welt. Zum elften Mal organisiert die World Photography Organisation die Awards. Für den aktuellen Wettbewerb haben Fotografen aus mehr als 200 Ländern knapp 320.000 Bilder eingereicht. Somit repräsentiert der Wettbewerb das Beste, was die zeitgenössische Fotografie weltweit zu bieten hat. Insgesamt umfassen die Sony World Photography Awards vier verschiedene Wettbewerbe: eine Profi-Kategorie, den Offenen Wettbewerb, den Jugend Wettbewerb und den „Student Focus“ für Studenten.

In der Profi-Kategorie haben vier Deutsche mit ihrer jeweiligen Bildserie den Sprung auf die Shortlist geschafft. Im Offenen Wettbewerb, bei dem Fotografen lediglich ein Einzelbild einreichen konnten, sind neun deutsche Kandidaten auf der Shortlist. 13 weitere erhalten eine „besondere Erwähnung“ der Jury und gehören damit zu den 50 Besten in der Offenen Kategorie.

Die Fotografen des Profi-Wettbewerbs

Viele professionelle Fotografen bereisen die Welt, um einzigartige Bilder zu machen. Jakob Schnetz ist einer von ihnen und reiste nach Yakutsk im Osten Russlands. Mitgebracht hat er von seiner Reise eine Panorama-Serie der kältesten Stadt der Welt. Die teils lustige, teils atemberaubende Schönheit der Natur hat auch Daniel Biber angezogen. Er fotografierte den Flug eines Staren Schwarms im spanischen Katalonien.

-Patricia Kühfuß, Kreativ

-Wiebke Haas, Natur & Wildlife

-Daniel Biber, Natur & Wildlife

-Jakob Schnetz, Kreativ

Die Shortlist des Offenen Wettbewerbs

Die Bilder auf der Shortlist des Offenen Wettbewerbs bieten unzählige Inspirationen. Jonas Börnickes Dronen-Fotos zum Beispiel zeigen wunderbare Landschaften bei Sonnenaufgang. Klaus Lenzen sichert sich gleich zwei Auszeichnungen. Luftbilder von Schwimmern beim Triathlon in Düsseldorf sichern ihm eine Auszeichnung in der Shortlist und eine Empfehlung der Jury.

-Andreas Pohl, Architektur

-Jonas Börnicke, Reise

-Klaus Lenzen, Enhanced & Stillleben

-Manuel Armenis, Straßenfotografie

-Marc Bächtold, Wildlife

-Michael Haisermann, Landschaft & Natur

-Nani Alisa Tischer, Stillleben

-Simone Nagel, Stillleben

-Tim Cavadini, Porträt

Empfehlung der Jury

Unter den Top 50 aller Kategorien im Offenen Wettbewerb sind 13 deutsche Fotografen.

-Bella von Einsiedel, Enhanced

-Benno Schmitz, Architektur

-Daniel Fleischhacker, 2x Reise

-Detlef Hoffmann, Bewegung

-Dieter Schweizer, Landschaft & Natur

-Hans Wichmann, Reise

-Klaus Lenzen, Bewegung

-Lydia Schauss, Reise

-Mara Klein, Porträt

-Matt Engelmann, 2x Wildlife

-Eberhard Ehmke, 2x Landschaft & Natur

-Ralph Gräf, Architektur

-Thomas Ströbel, Landschaft & Natur

-Ute-Christa Scherhag, 2x Architektur

Die Werke der ausgezeichneten Fotografen werden im Rahmen der Sony World Photography Awards Ausstellung vom 20. April bis zum 6. Mai 2018 in London gezeigt. Ab Juli 2018 sind die Bilder auch im Willy-Brandt-Haus in Berlin zu sehen. Die Gewinner der Kategorien im Offenen Wettbewerb werden am 20. März 2018 bekannt gegeben. Der Gewinner des „Photographer of the Year“ Titels und die Sieger der verschiedenen Profi-Kategorien werden am 19. April 2018 in London ausgezeichnet.


Alle Presseanfragen richten Sie bitte an:

Press Department | World Photography Organisation

+ 44 (0) 20 7886 3043 or 3049 / press@worldphoto.org


Hinweise für die Redakteure

Weitere Presseinformationen sowie alle empfohlenen Bilder und Bilder der Shortlist, können für Veröffentlichungen unter folgendem Link heruntergeladen werden: www.worldphoto.org/press


Über die World Photography Organisation

Die World Photography Organisation ist eine Drehscheibe für globale Initiativen im Bereich Fotografie Mit ihrer Arbeit in über 180 Ländern, hat sich die Organisation zum Ziel gesetzt, die Fotografie stärker ins Gespräch zu bringen. Dabei erhöht sie das Bewusstsein und die Wertschätzung für diese Kunstform und feiert die Werke der Fotografen.Die World Photography Organisation führt verschiedenen Programme und Veranstaltungen durch, die sich über das ganze Jahr erstrecken. Zum WPO-Portfolio zählen die Sony World Photography Awards, der größte Fotowettbewerb der Welt, sowie die internationale Fotokunst-Messen PHOTOFAIRS, die in Shanghai und San Francisco stattfinden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.worldphoto.org.


Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist ein führender Hersteller von Produkten für Verbraucher und professionelle Anwender in den Bereichen Audio, Video, Foto, Spiele, Kommunikation, Schlüsselkomponenten und Informationstechnologie. Mit seinen Geschäftsfeldern Musik, Film, Computer-Entertainment und Online ist Sony einzigartig aufgestellt, um als weltweit führender Elektronik- und Entertainment-Konzern zu agieren. Im Geschäftsjahr 2016 (Ende: 31. März 2017) verzeichnete Sony einen konsolidierten Jahresumsatz von rund 76 Milliarden US-Dollar. http://www.sony.net/

Die Meldung und entsprechendes Bildmaterial in Druckqualität zum Download finden Sie unter http://presscentre.sony.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument